Reis

als Lebensgrundlage

Bild © Michael Commons/Green Net/Thailand
Bild © Michael Commons/Green Net/Thailand

Reis ist eine der wichtigsten Nahrungspflanzen und die Lebensgrundlage für die Hälfte der Menschheit. Im konventionellen Reisanbau laugen intensive Nutzung und hoher Düngemitteleinsatz die Böden aus. Dazu kommen schwankende Marktpreise und steigende Produktionskosten. Handel und Verarbeitung gehen auf Kosten der Bäuerinnen und Bauern und der Qualität. Die Kleinbäuerinnen und -bauern, deren Reis im Weltladen erhältlich ist stehen für eine ressourcenschonende, ökologische Anbauweise. Sie erhalten traditionelle Sorten und fördern lebendige Vielfalt auf ihren Äckern. Sie produzieren für die Eigenversorgung und für lokale Märkte. Fairer Handel stärkt ihre Rolle in der Lieferkette am Exportmarkt. Faire Bezahlung und verlässliche Handelspartnerschaften sind dafür eine wichtige Basis. Wir haben ein Sortiment aus duftendem HOM MALI Jasminreis (eine der begehrtesten Reissorten der Welt) geschält und ungeschält, BASMATI Reis, LILA Reis und Mischungen mit Linsen und Quinua. 

 

Mehr Infos zum Anbau, den Menschen und den Reissorten bei uns im Weltladen oder hier im Blog.

 

Außerdem wartet ein REISePASS mit tollen Gewinnen im Weltladen auf Dich!

 

Bild © EZA Fairer Handel
Bild © EZA Fairer Handel

1997 bis 2017 -

20 Jahre Weltladen Bad Schallerbach

Im September 1997 wurde der Weltladen Bad Schallerbach eröffnet.

2017 feierten wir 20 Jahre - Fachgeschäft des Fairen Handels. Viele treue Kunden, viele Mitarbeiter, verläßliche Partner in Österreich (allen voran die EZA, Köstendorf, Salzburg) und viele Menschen in den Projekten des Südens haben uns diese Zeit begleitet.

2017 war ein Jahr für viele Aktivitäten.

erster Laden in der Linzer Straße 10
erster Laden in der Linzer Straße 10

Seit 1997 betrieb der Verein "Eine Welt-Kreis Bad Schallerbach" den Weltladen, das Fachgeschäft für fairen Handel, in der Linzer Straße 10. Nach 20 Jahren wurde in das neue Geschäftslokal in der Linzer Straße 2 gewächselt. Durch das ehrenamtliche Engagement und die mittlerweile bezahlte Mitarbeit von wenigen Stunden ist es gelungen, diese lokale Initiative mit großem Erfolg zu führen.

 

Neben ca. 900 StammkundInnen und vielen Kurgästen sind einige Aktionsgruppen in der Region Abnehmer der Fair-Trade-Produkte. Im Weltladen findet Ihr neben hochwertigen Lebensmitteln und Kaffee, auch Faire Mode und Kosmetik auf höchsten Niveau in Bio-Qualität.

 

Durch den Verkauf fair gehandelter Qualitätsprodukte wird die "Hilfe zur Selbsthilfe" in benachteiligten Ländern gestärkt und wirkungsvolle Entwicklungspartnerschaft geleistet. Neben der gerechteren Bezahlung der Produzenten sind sozial verträgliche und ökologische Rahmenbedingungen wesentliche Kennzeichen des Fairen Handels.